A1-Junioren

Berichte

Samstag, 24.05.2014; A-Junioren; Bezirksstaffel

Letztes Heim- und Saisonspiel gegen SGM Remseck/Pattonville I gewonnen

 

Im Fußball ist bekanntlich ja alles möglich. Und deshalb war ein Sieg angesagt, um nicht die letzte, wenn auch minimale Chance selbst zu vergeben. Die ersten 15 Minuten waren Angriffsfußball und auch Chancen auf beiden Seiten. Mit einem Elfmeter in der 12. Spielminute ging dann das Juniorteam in Führung. Das brachte aber unseren Gegner nicht aus der Spur und unterstützt durch die sich eingeschlichene Passivität im Juniorteam führten die Gegner ihren Angriffsfußball fort, der zu wiederholten Rettungsaktionen vor dem eigenen Tore zwang. Nicht Warnung genug erfolgten dann die zwei Gegentore innerhalb 5 Minuten und kurz vor der Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann wieder Agilität im Juniorteam und schon drei Minuten später befindet sich unser Stürmer alleine vor dem gegnerischen Torwart kurz vor dem Strafraum. Eine torsichere Situation, aber unser Stürmer wurde gefoult. Nur die gelbe Karte und ein Strafstoß, der jedoch nichts eingebracht hat. Trotzdem blieb in der Mannschaft weiterhin der Drang nach vorne vorhanden und so kam es nach 20 Spielminuten zum Ausgleich. Zwischenzeitlich beherrschte das Juniorteam das Spiel und es kam nur noch vereinzelt zu Gegenangriffen. Die erneuten Führungstreffer fielen dann in der 25., 28. und in der 37. Minute zum verdienten Endstand von 5:2.

Schon bei den Halbzeitergebnissen war klar, dass das Juniorteam mit dem 2. Tabellenplatz und lediglich einem Punkt weniger diese Saison beenden wird.

Die Tatsache muss man akzeptieren und deshalb auch der Glückwunsch an die A-Jugend und deren Trainer des TSV Heimerdingen zur Meisterschaft.

Danke an alle Spieler des Juniorteams, die sich in dieser Saison kooperativ für dieses ebenfalls beachtliche Ergebnis eingesetzt haben. Danke auch an das Trainerteam, sowie an alle Ungenannten, die individuell ihren Beitrag dazu beigetragen haben.

Freuen wir uns wieder auf die neue Saison 2014/2015.

Samstag, 10.05.2014; A-Junioren, Bezirksstaffel

3:1 Auswärtssieg gegen den TSV 1899 Benningen

 

Mit einer personellen Unterstützung von 5 B-Jugendspielern trat das Juniorteam zum voraussichtlich drittletzten Saisonspiel in Benningen an. Wie wird es wohl ausgehen gegen eine zwar im Mittelfeld der Tabelle stehende Mannschaft, die aber eine Woche zuvor dem Tabellenführer eine deutliche Niederlage verabreichte?

Die Benninger verhielten sich verhalten und konzentrierten sich auf Konterfußball. Somit konnte das Juniorteam sich mehrfach vor das gegnerische Tor spielen und hatte wiederum mehrfache Torchancen, aber eben keine Torergebnisse. Und so musste es kommen, dass mit einem sauberen Konter und einem sehr schönen Querpass zu einem Mitstürmer Benningen 10 Minuten vor der Halbzeitpause mit 1:0 in Führung ging.

Auffällig positiv waren die Reaktionen einiger Spieler des Juniorteams auf dem Weg in die Kabine, als sie wissen ließen, dass die 2. Spielzeit besser werde. Und so starteten die Spieler dann auch wieder mit geschlossenem Angriffsfußball, der dann in der 57. und 70. Spielminute die Führung einbrachte. Aber keine zwei Minuten später musste unser Torhüter gegen einen Konterangriff reagieren und hat dabei im Strafraum seinen Gegner vermutlich leicht touchiert. Der Angreifer fiel und es gab den 11-Meter. Erinnerungen aus der jüngeren Vergangenheit – ungerechte und Spiel entscheidende Elfmeter gegen Ditzingen - lebten auf und es waren noch gute 10 Minuten zu spielen. Aufatmen, als der Schuss links am Tor vorbeiging. Schlussendlich dann ein beherzter Schuss vor der Strafraumgrenze auf das gegnerische Tor mit dem Erfolg zum 3:1. Es war kein schönes Spiel, aber die Mannschaft funktionierte. Sicherlich sind individuelle Verbesserungen noch möglich.

Dienstag, 29.04.2014, A-Junioren, Bezirksstaffel

Nachholspiel gegen GSV Pleidelsheim mit 7:2 gewonnen

 

Nach einer knappen dreiwöchigen Spielpause dürfte die schmerzliche Auswärtsniederlage gegen Heimerdingen verkraftet sein. Obwohl das anvisierte Ziel Meisterschaft dadurch in weite Ferne gerückt ist, war trotzdem Angriffsfußball mit unbedingtem Siegeswillen der Vorsatz des Juniorteams. Und schon in der 4. Minute erfolgte der erste Ditzinger Treffer. Dass trotzdem anfangs nicht alles nach einem klaren Sieg aussah, zeigte die 12. Spielminute, als durch eine Unstimmigkeit in der Hintermannschaft eine Rückgabe zum Eigentor führte. Unschön, dass gerade eine Besuchergruppe aus Heimerdingen diese Aktion lautstark mit Beifall quittierte. Aber ein Pokalsieger lässt sich davon nicht beirren und es ging mit einem Doppelschlag in der 42. und 45. Minute mit 3:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte wurde weiterhin Angriffsfußball vom Juniorteam gezeigt und das Endergebnis lässt die Hoffnung aufkeimen, dass die letzte Torschusspleite wieder eine Weile pausiert. Einen Schlusssatz noch zum Eigentor: Wenn der Verursacher im gleichen Spiel dann in der Folge zweimal selbst im gegnerischen Tor einnetzt und zusätzlich eine Vorlage zu einem weiteren Torabschluss liefert, dann ist dies einfach ausgedrückt das probate Gegenmittel zur Resignation, nämlich Selbstvertrauen.

Samstag, 13.04.2014, A-Junioren, Bezirksstaffel

Schmerzliche 2:1 Auswärtsniederlage in Heimerdingen

 

Es war schon in der Vorhersage das angesagte Spiel der Spiele. Entsprechend groß war dann auch das Zuschauerinteresse. Dieses Spiel wird die mögliche Vorentscheidung für die Meisterschaft bringen. Wie wichtig dieses Spiel für beide Mannschaften war, konnte man am jeweiligen Verhalten beider Trainerteams erkennen. Die bisherigen Ergebnisse machten den Spielern des Juniorteams Mut und mit entsprechendem Engagement ging es auch gleich zur Sache: Permanenter Druck auf das Heimerdinger Tor und es häuften sich die Torchancen. Der Heimerdinger Spielern gelangen nur wenige Entlastungsangriffe, aber auch einmal einen Ballroller auf der Torlinie. Dann endlich konnte in der 28. Minute unser Stürmer einen Pass aus dem Mittelfeld gut annehmen und am Torwart vorbei das 0:1 erzielen. Doch schon sechs Minuten später kam es in der eigenen Hälfte zu einem Ballverlust mit der Folge des Ausgleichs.

Die zweite Spielhälfte hatte eigentlich ähnliche Abläufe. Die Ditzinger hatten deutlich mehr Spielanteile und es häuften sich die Tormöglichkeiten zum Teil mit Abschlussgarantie. Aber die fehlende Torausbeute lag nicht am gegnerischen Torwart, sondern an der fehlenden Präzision beim Abschluss. Die letzten 20 Minuten musste das Juniorteam wegen einer dummen roten Karte in Unterzahl spielen, hatte aber trotzdem weiterhin die Spielführung in der Hand und war der Führung deutlich näher. Diese Fortsetzung der Spieldominanz zollt Respekt für unsere Akteure. Aber die Ernüchterung erfolgte dann unmittelbar vor Spielende, als die TSV in einer turbulenten Situation im Strafraum einen ausgesprochen umstrittenen Elfmeter zugesprochen bekam. Dieser Treffer besiegelte den sicherlich glücklich entstandenen 2:1 Sieg für die TSV. Alles in allem ein kampfbetontes Spiel ohne meisterliche Ambiente - auf beiden Seiten. Schade auch, dass nun die Spannung bis zur endgültigen Meisterschaft fehlt.

Samstag, 29.03.2014, A-Junioren, Bezirksstaffel

Erneute Auswärtsniederlage in Ludwigsburg (4:0)

 

Aus der Aussage des Ludwigsburger Trainers kann man den Spielverlauf zumindest für die ersten 20 Minuten erkennen. Die Ditzinger hätten mit 3:0 führen können, bevor das erste Ludwigsburger Tor gefallen ist. Es war ein Angriffsfußball fast nur auf das Ludwigsburger Tor und es haben sich mehrere Torchancen ergeben. Dass sie nicht genutzt wurden, musste sich rächen, und dies tat es auch. In der 20. und 25. Minute wurde unsere Verteidigung überrannt und es stand 2:0 für die Ludwigsburger. Sicherlich war das 2. Tor aus einer deutlichen Abseitsstellung heraus entstanden. Aber man muss mit einer solchen Fehlentscheidung auch leben und die Enttäuschung wegstecken können. Doch dieser Spieltag war dafür offensichtlich nicht geeignet. Und so ging es dann auch mit einem 3:0 Rückstand in die Pause.

Nun hatte man einen 3:0 Pausenrückstand schon einmal ausgeglichen, weshalb auf eine Wende in der zweiten Halbzeit gewartet wurde. Und die ersten 10 Minuten waren wieder mit Ditzinger Torchancen bestückt. Aber: siehe oben! Schlussendlich endete die Partie mit 4:0 für die Ludwigsburger, die sehr gut verteidigten und mit wenigen Kontern ihre Tore machten. Dass wir dadurch wieder zu „Verfolgern“ wurden, muss für die mentale Einstellung nicht unbedingt die schlechteste Variante sein.

Samstag, 22.03.2014, A-Junioren, Bezirksstaffel

Diesmal stimmte die Einstellung – 6:1 Sieg gegen den FSV 08 Bissingen I

 

Während man im letzten Spiel noch die richtige Einstellung vermisste, war die A-Jugend im Spiel gegen Bissingen wieder voll da. Natürlich brauchte man nach dieser Enttäuschung vergangener Woche ein paar Minuten, bis man ins Spiel gefunden hatte. Aber dann war das Spiel druckvoll, stark gegen den Ball und vor allem blitzte an der einen oder anderen Stelle das spielerische Vermögen der A-Junioren wieder auf. Herauskam ein nie gefährdeter, souveräner Sieg gegen 08 Bissingen.

Samstag, 15. März 2014, A-Junioren, Bezirksstaffel

Auswärtsniederlage beim SGV Freiberg (2:1)

 

In einigen Spielerköpfen war die Begegnung wohl schon vorher gewonnen und die warnenden Worte vor Spielbeginn sind offensichtlich nicht überall angekommen. In der ersten Halbzeit kam es nie zu einer überzeugenden Spielgestaltung. Folglich passierte dann wegen einer Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft der Rückstand zum 1:0, der zugleich der Pausenstand war.

Die zweite Spielhälfte ließ dann wenigstens etwas mehr Kampfbereitschaft erkennen. Aber es fehlte einfach am konsequenten Spielaufbau und der Passgenauigkeit. Die lang geschlagenen Bälle verfehlten häufig ihre Wirkung in der gegnerischen Verteidigungslinie und alternative Angriffsvarianten waren an diesem Spieltag unverständlicherweise Mangelware. Sicherlich war die eine oder andere Torchance vorhanden und ein Pfostentreffer hätte der Ausgleich sein können. Aber insgesamt war die abgerufene Leistung für einen Sieg einfach zu wenig. Wenn dieser „Ausrutscher“ noch rechtzeitig wachgerüttelt hat, dann wird es aber weiterhin an der Tabellenspitze spannend bleiben.

Samstag, 08.03.2014, A-Junioren, Bezirksstaffel

Heimspiel gegen TV Pflugfelden mit 3:1 gewonnen

 

Schöne Spiele sehen anders aus. Aber es gibt eben manche Gegner, gegen die tut man sich von Haus aus schwer. Die Gründe dafür sind nicht immer einleuchtend. Bereits in Pflugfelden bangte man trotz einer 3:0-Führung einem 4:3-Sieg entgegen. Und im jetzigen Heimspiel fehlte es wieder am Abruf der vorhandenen Spielqualität. Das 1:0 in der 3. Minute und in der 22. Minute das 2:0 resultierten aus vermeidbaren Abwehrfehlern der Pflugfelder. Und prompt drei Minuten später fiel auch der Anschlusstreffer. Eine Rettungstat auf der Torlinie durch einen Ditzinger Feldspieler nach weiteren 10 Minuten rettete den Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff ein verwandelter Elfmeter zum etwas beruhigenden Pausenstand von 3:1.

Die zweite Halbzeit machte den Spielverlauf nicht schöner und auf beiden Seiten tat sich nichts Außergewöhnliches. Sicherlich traten die Pflugfelder körperbetont auf und attackierten frühzeitig. Aber dagegen gibt es erfolgreiche Gegenmaßnahmen, die wir beherrschen, aber in der jeweiligen Situation einfach abrufen müssen. Mit der „Unterstützung“ durch unsere Verfolger dürfen wir jetzt noch nicht rechnen.

Samstag, 07.12.2013, A-Junioren, Bezirkssatffel

Als Herbstmeister in die Winterpause

 

Beim letzten Spiel vor der Winterpause war die Ditzinger A-Jugend zu Gast beim SGM Remseck/Pattonville, die mit lediglich 6 Punkten hinter Ditzingen im Mittelfeld der Tabelle stand. Wollte man weiterhin vorne mitmischen, war für die Ditzinger nur eine Option offen und diese lautete, unbedingt 3 Punkte zu holen.

Entsprechend engagiert ging man an die gesetzte Aufgabe heran. Doch die dazu erforderliche Sicherheit im Spielaufbau und die Passgenauigkeit ließen auf sich warten. Ferner gesellte sich wiederholt der Luxus hinzu, das leere Tor nicht zu treffen. Dagegen hatte der Gegner mehrere Freistöße in Strafraumnähe. Erst in der zwanzigsten Spielminute dann das Führungstor für das Juniorteam Ditzingen, als unser Stürmer mit dem Ball alle Gegner hinter sich ließ und in Tornähe einen sehenswerten Querpass zum günstiger stehenden Torschützen lieferte.

Eigentlich wäre es jetzt an der Zeit gewesen, dem Spielverlauf den Stempel aufzusetzen. Doch in den nächsten 10 Minuten kamen die Gastgeber zum Führungsstand von 2:1. In beiden Fällen zwei herrliche Schüsse in die oberen Torwinkel. Ihre Entstehung hätte aber verhindert werden müssen. 6 Minuten später dann erneut der Ausgleich für das Juniorteam. Trotzdem kehrte noch keine richtige Ordnung ein und es war höchste Zeit für die Halbzeit.

Aus der schalltechnisch nicht optimal ausgestatteten Mannschaftskabine waren dann deutlich die Trainerstimmen zu hören, die von dem einen oder anderen mitgereisten Erziehungsberechtigten mit kritischer Bemerkung hinsichtlich des pädagogischen Nutzens kommentiert wurden. Doch wie so oft im Leben gibt es Unterschiede in Theorie und Praxis, wenn man hier das spätere Spielergebnis zugrunde legen darf. Die einzig richtige Reaktion der Mannschaft war dann, sich wieder auf das Tore schießen zu konzentrieren. Zwischenzeitlich funktionierte wieder die Kurzpasstechnik, und auch beherzte Distanzschüsse auf das gegnerische Tor wurden belohnt. Nach dem zwischenzeitlich erreichten 2:5 war bei den Gastgebern leichte Resignation zu erkennen, so dass der Endstand von 2:6 schon fast obligatorisch war.

Alles in allem ein schöner Abschluss zur Saisonhälfte. Spannend dürfte die Rückrunde in jedem Falle werden.

 

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft mit ihren Trainern recht herzlich für jegliche Unterstützung während der laufenden Saison bedanken. Vielen Dank an das Autohaus BMW-Müller, Gerlingen, vielen Dank an den Förderverein beim TSF Ditzingen, Abt. Fußball, vielen Dank an die Eltern und „Fahrdienstleister“ zu Training und Spiel sowie an die Zuschauer und Fans der A-Jugend. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2014.

Samstag, 30.11.2013, A-Junioren, Bezirksstaffel

Deutlicher Heimsieg gegen SpVgg Renningen (16:0)

 

Der Spielablauf und das Spielergebnis sind kurz kommentiert. Die noch ohne Punktgewinn angetretenen Gäste wurden von Anfang an überrollt und zur Halbzeit stand es 5:0. Die absolute Überlegenheit wird auch damit veranschaulicht, dass die Gäste erst in der 36. Spielminute den ersten sichtbaren Schuss auf das gegnerische Tor erzielt hatten.

Die Fortsetzung der Torverwertung begann in der zweiten Spielhälfte bereits in der 46. Minute und fast im Minutentakt musste hinzugezählt werden. Am Pausentee alleine kann es nicht gelegen haben. Beide Mannschaften erhielten das gleiche Warmgetränk. Etwas entschuldigend für die Gäste darf erwähnt sein, dass sie zu 50 Prozent mit Spielern der Jahrgänge 1997/1998 angetreten sind. Die unermüdliche Aufforderung beider Ditzinger Trainer hat auch die Spieler veranlasst, sich bis zum Schlusspfiff konzentriert zu präsentieren. Der mannschaftsdienliche Einsatz auf allen Positionen tat sein Übriges. Mit diesem Konzept sind dann auch schwierigere Begegnungen zu meistern, damit man sich weiterhin im oberen Tabellenbereich aufhalten kann.

Samstag, 16.11.2013, A-Junioren, Bezirksstaffel

Heimsieg gegen den TSV 1899 Benningen (5:4)


Nichts für schwache Nerven. So muss man das gesamte Spiel sehen. Gleich von Anfang an dominierte das Juniorteam und ließ eigentlich keinen Zweifel aufkommen, dieses Spiel nicht aus der Hand geben zu wollen. Schon in der 10. Minute das Führungstor. Und es hätte so weitergehen müssen. Die technische Überlegenheit war deutlich zu sehen. Aber immer mehr individuelle Fehler im Rückraum haben den Gegner aufhorchen lassen. Und er hat auch seine Chancen bekommen. Noch hat unser Keeper wiederholt retten können, bis dann in der 39. Minute durch einen Freistoß der Ausgleich entstanden ist. Glücklicherweise gelang dann fünf Minuten später wieder ein gelungener Angriff über rechts. Zunächst prallte der Ball vom Pfosten ab, konnte aber dann von einem mitgelaufenen Spieler im Tor untergebracht. Dieses 2:1 war der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann erneut furios und zwei echte Torchancen ließen die Ditzinger liegen. Wieder schlichen sich die Fehler ein und es häuften sich die Ballverluste. Der Gegner widerte seine Gunst und glich nach einem Eckball zum 2:2 aus. Es hatte fast den Eindruck, dass die Gegentore notwendig waren, um wieder wach zu werden. Zwischenzeitlich wegen einer Zeitstrafe in Unterzahl, schafften die Ditzinger trotzdem und endlich einen Vorsprung auf 4:2. Noch 20 Minuten zu spielen. Das müsste eigentlich reichen; dachte man. Es kam anders und die Benninger glichen erneut auf 4:4 aus. Und es waren noch 5 Minuten Spielzeit. Hoffnung und Angst, mitfiebernde Zuschauer und anfeuernde Trainer auf beiden Seiten, bis zwei Minuten später ein langer Pass unseren Stürmer erreichte und dieser erfolgreich den 5:4 Endstand für Ditzingen erzielte. Diese Fehlerhäufigkeit war leichtsinnig und wie es die 1. Viertelstunde gezeigt hatte, einfach nicht notwendig.

Samstag, 26.10.2013, A-Junioren, Bezirksstaffel

Heimspiel gegen den Tabellenführer TSV Heimerdingen mit 3:1 gewonnen

 

Die Zuschauerzahl bestätigt es immer wieder, dass die Begegnungen zwischen dem Juniorteam Ditzingen und dem TSV entsprechendes Interesse wecken. Dass an diesem Spieltag auch TSV-Verantwortliche unter den Gästen verweilten, ehrt die Spielpaarung.

Das Spiel selbst war geprägt von Einsatzwillen und Kampfgeist und führte dadurch schon in der 5. Minute zur Führung des Juniorteams. Trotz der Spielbestimmung durch das Juniorteam und mit ihrer überwiegenden Präsenz im gegnerischen Bereich kam es 14 Minuten später zum etwas überraschenden Ausgleichstor. Es dauerte dann 20 Minuten lang, bis die neue Führung wieder hergestellt werden konnte. Nach einer Schrecksekunde mit der Möglichkeit des Ausgleichs ging es in die Halbzeitpause.

Die erste Viertelstunde der 2. Halbzeit dürfte dann die entscheidende Spielphase für den Ditzinger Heimsieg gewesen sein. Den beiden vorausgegangenen und torverdächtigen Einsätzen per Kopfball, sowie einem Fernschuss knapp übers Tor, folgte dann das 3:1 mit einem sehenswerten Kurzpassspiel im gegnerischen Strafraum. Der besondere Siegeswille könnte wieder mit das Erfolgsrezept gewesen sein, obwohl das Juniorteam ebenfalls ersatzgeschwächt antreten musste, aber offensichtlich aus dem B-Kader ausreichend Unterstützung erhielt.

Samstag, 05.10.2013, A1-Junioren, Bezirksstaffel

Auswärtssieg gegen FSV Bissingen 08 (2:6)

 

Das Endergebnis darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die daraus zu lesende Überlegenheit der Ditzinger tatsächlich auch vorgelegen hat. Das 1:0 für Ditzingen fiel erst nach 25 Minuten und mit 2:0 ging es dann etwas beruhigend in die Halbzeit. Der auf Verteidigung ausgerichtete Gegner hatte mehrere Torchancen, wurde aber am Erfolg wiederholt von unserem glänzend reagierenden Torhüter gehindert.

Die zweite Spielhälfte begann dann etwas schwungvoller und brachte auch gleich darauf den Erfolg zum 3:0. Unverständlich dann, dass dieser Schwung nicht beibehalten wurde. Neu sich eingeschlichene Unruhe in die Mannschaft stärkte den Gegner und verhalf ihm zum ersten Gegentor. Aus einer Standardsituation fünf Minuten später war dann der alte Torabstand aber wieder hergestellt. Ein paar wenige und schöne Spielzüge erinnerten aber daran, dass es auch besser geht. Insgesamt aber trotzdem ein verdienter Sieg. Dass es nur zwei Gegentore gab, war der absolute Verdienst unseres Torspielers.

Samstag, 21.09.2013, A1-Junioren, Bezirksstaffel

Sich selber schwer gemacht – 4:3 Sieg in Pflugfelden

 

Manches kann man nicht verstehen und muss einen Trainer zur Weißglut bringen. Die Ditzinger legten los wie die Feuerwehr. Intelligentes Kurzpassspiel und nach 7 Minuten stand es 3:0 für Ditzingen. Besser kann man es nicht machen. Doch dann hörte das Juniorteam vollkommen unverständlich auf Fußball zu spielen. Aus einem tollen Fußballspiel wurde ein Hefenkick –grausig anzuschauen.

Und dann kam es, wie es kommen musste. Ein paar kleine Fehler, ein dummer berechtigter Elfmeter und es stand 3:3. Erst jetzt wachte das Juniorteam wieder so langsam auf. Man spielte wieder mehr Fußball, ein paar gute lange Pässe in die Schnittstellen hinein und es hätte eigentlich schon viel früher wieder ein Tor für Ditzingen fallen müssen. Erst kurz vor Schluss war es dann Elian, der nach einer Ecke den Ball irgendwie in die Maschen des Pflugfelder Tors wuchtete. Naja, gewonnen – aber die Mannschaft muss sich unter anderem im mentalen Bereich noch kräftig steigern.

A-Junioren im Trainingslager mit Ralf Santelli

 

Ralf Santelli ist DFB Fußball Lehrer, die höchste Auszeichnung als Fußballtrainer, und verantwortlicher Cheftrainer für das U17/U19 Projekt des DFI Deutsches Fußball Internats in Bad Aibling. Er studierte Sportwissenschaften mit den verschiedensten Schwerpunkten in Köln und Tübingen. Ferner spielte er selber hochklassig Fußball und arbeitete zusammen mit Trainerkollegen wie Ralf Rangnik, Mirko Slomka, Christian Ziege, Markus Babel und vielen mehr. Und er ist der Bruder von Marco Santelli, der mit Heiko Wieland zusammen die sportliche Leitung im Juniorteam Ditzingen übernommen hat.

Die Juniorteam Zielsetzung, junge Menschen über den Fußball in der Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und gleichzeitig sie fußballerisch fit zu machen, entspricht genau der Vorgehensweise im DFI. Die dritte Säule des DFI`s ist die Schule, in der Abschlüsse bis zum Abitur möglich sind.

Deshalb hat es uns sehr gefreut, als die A-Junioren für ein Wochenende ins DFI eingeladen wurden. Natürlich standen auch zwei Spiele gegen die Internatsschüler, welche teilweise schon in den Startlöchern einer Profikarriere stehen, an. 2:2 und 4:2 verloren. Aber die Spiele waren nicht das Wichtigste. Vielmehr die Trainingseinheiten mit Ralf Santelli. Er analysierte exakt die Schwächen im Ditzinger Spiel und baute darauf sein anschließendes Training auf. Sowohl die Spieler als auch Markus Sturm, Trainer A-Junioren, waren begeistert über die Fachkompetenz und vor allem das pädagogische Geschick von Ralf. So macht Lernen Spaß und führt auf Dauer zum Erfolg.

Partner des Juniorteams

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Juniorteam Ditzingen 2017